Deutscher Maschinenrechtstag 2016

Deutscher Maschinenrechtstag 2016

Deutscher Maschinenrechtstag 2016

Die Konferenz rund um das Maschinenrecht
Compliance im Bau, Handel, Umbau und Betrieb von Maschinen und Anlagen

Von Juristen für Juristen, Geschäftsführer, Entscheider, ...

  • Termin:
    • 11. Oktober 2016
  • Zeitplan:
    • Empfang: 8:30 Uhr
    • Beginn: 9:00 Uhr
    • Ende: 18:15 Uhr
    • Anschließend "Get Together"
  • Ort:
  • Konferenzsprache
    • Die Konferenzsprache ist Deutsch
  • Moderation:
  • Teilnahmegebühr:
    • 690,- € zzgl. MwSt. für den Maschinenrechtstag

To top

Themen des Deutschen Maschinenrechtstags Köln 2016

Diese Themen erwarten Sie auf dem Deutschen Maschinenrechtstag Köln 2016:

  • EU-RICHTLINIE / -VERORDNUNG VERSUS EU-RICHTLINIE / -VERORDNUNG
    RA Carsten Laschet
    • Maschinenrichtlinie im Spannungsfeld
      • Niederspannungs-Richtlinie (Haushaltsgeräte, Büromaschinen, Elektromotoren, …)
      • Bauprodukte / nationales Baurecht
      • Druckgeräte-Richtlinie
    • Bedeutung und Konkurrenz durch die Ökodesign-Richtlinie
    • Anforderungen an Hersteller und Händler
  • KNOW-HOW-SCHUTZ IN UNTERNEHMEN –
    GEHEIMHALTUNGSVEREINBARUNGEN ALS "ZAHNLOSE TIGER"?
    RA Dr. Ulrich Becker
    • Vorkehrungen zum Geheimnisschutz in Unternehmen notwendig?
    • Gesetzlicher Rahmen
    • Formen und Gestaltungsmöglichkeiten von Geheimhaltungsvereinbarungen (NDA)
    • Typische Fehler bei der Formulierung von Klauseln in NDA - Praxisbeispiele
    • Aussicht: Was ändert sich durch die neue Europäische "Richtlinie zum Schutz von vertraulichem Know-how und vertraulichen Geschäftsinformationen"?
  • PRAKTISCHE UND RECHTLICHE GEGEBENHEITEN BEIM IM- UND EXPORT VON MASCHINEN
    Abdulkerim Kuzucu
    • Umsetzung der Maschinen-, EMV- und Niederspannungsrichtlinie in der Türkei
    • Zolltechnische Abwicklung des Im- und Exports anhand von Praxisfällen
    • Erläuterung der risikobasierten Warenkontrollen des Turkish Standard Institute (TSI) beim Maschinenimport
    • Zoll- und exportkontrollrechtliche Besonderheiten beim Maschinenexport
    • Praktische Tipps, Kontaktinformationen und Quellen
  • DRITTPRÜFUNG / -ZERTIFIZIERUNG
    Dr.-Ing. Wolfgang Kreinberg
    • Verantwortung: Hersteller / Notified Body
    • Vertragsgrundlagen zwischen Hersteller und Notified Body
    • Prüflabor / Zertifizierer / Notified Body
      • Voraussetzungen - Kompetenzen - Ausstattung
      • Akkreditierung - Notifizierung - Zertifizierung - Scope
      • Prüfung / Auditierung / Zertifizierung im (nicht-)harmonisierten Bereich
    • Maschinenrichtlinie: Einschaltung von Notified Bodies
  • RECHTSDURCHSETZUNG IM INTERNATIONALEN MASCHINEN- UND ANLAGENBAU
    RA Dr. Jörn Zons
    • Ausgangspunkt: Streitige Forderungen im Maschinen- und Anlagenbau
    • Oft unterschätzt: Konsequenzen schlechter Streiterledigungsklauseln für die Durchsetzbarkeit von Forderungen/Rechten
    • Mechanismen zur Rechtsdurchsetzung im Überblick
    • Staatliche Gerichtsverfahren vs. Schiedsgerichtsverfahren: Was wählt man wann?
    • Wichtig und häufig übersehen: Das Problem der internationalen (Un)Vollstreckbarkeit
    • Formulierung von Schiedsgerichts- und sonstigen Rechtsdurchsetzungsklauseln:
      Dos & Don’ts, häufige Fehler
  • EIN EINHEITLICHES EU-KONZEPT - NEUN NEUE RECHTSVORSCHRIFTEN
    RD Joachim Geiß
    • In 2016 scharf geschaltet: Umsetzung in nationales Recht greift
    • „Bereitstellen auf dem Markt“ und nicht nur „Inverkehrbringen“: Alle Marktakteure sind in der Verantwortungskette
    • Risikobeurteilung jetzt Basis für alle Produktsicherheitskonzepte
    • Eigenherstellerregelung in diversen Rechtsvorschriften eingeführt
  • AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DER PRODUKTHAFTUNG
    RA Carsten Laschet
    • Rechtsprechung national wie international
    • Bedeutung für die Praxis

Wir legen viel Wert auf Praxisbeispiele.
Zeit für die Beantwortung Ihrer Fragen ist eingeplant.
Der Dialog mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist uns wichtig.

Referenten des Deutschen Maschinenrechtstags Köln 2016

To top

Wen treffen Sie in Köln

Geschäftsführer, Betriebsleiter, Projektleiter, leitende Mitarbeiter, Juristen, Ingenieure, technische Berater, Aufsichtspersonen, Behördenvertreter sowie Ein- und Verkäufer aus Deutschland und den angrenzenden EU-Staaten aus den Bereichen:

  • Hersteller / Importeure / Händler von Maschinen und Anlagen
  • Anwaltschaft
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • „Eigenhersteller“
  • Maschinen- / Anlagenbetreiber
  • Prüf- und Zertifizierungsstellen
  • Marktaufsichtsbehörden
  • Berufsgenossenschaften

To top

Agenda Deutscher Maschinenrechtstag Köln 2016

Download

Agenda Deutscher Maschinenrechtstag Köln 2016

To top

VDSI-Weiterbildungspunkte

Die Konferenz "Maschinenrechtstag" der Maschinenbautage Köln ist vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. anerkannt. VDSI-Mitglieder erhalten als Weiterbildungsnachweis für die Teilnahme an unserer Konferenz 3 Punkte.

To top

Anmeldung / Prospekt

Sie können sich schriftlich mit dem in unserem Prospekt abgedruckten Anmeldeformular anmelden:

Vorankündigung mit Anmeldeformular Maschinenbautage Köln 2016

Sie können sich online anmelden:

  • Online Anmeldung
    bitte melden Sie sich dort zunächst mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an bzw. erstellen Sie sich ein Benutzerkonto

Gerne können Sie sich auch per Mail anmelden:

To top

Sprechen Sie uns gerne an

MBT Mechtersheimer GbR

Veranstaltungsteam
Tel.: 02208/5001877
Mail:  info[a-t]maschinenbautage.eu

To top