Technische Leitung

Dr. Ing. Björn Ostermann

Veröffentlichungen

Ostermann, B.; Huelke, M.; Kahl, A.:
Von Zäunen befreit - Industrieroboter mit Ultraschall absichern
Zeitschrift: atp - Automatisierungstechnische Praxis, Nr. 9 (2011), S. 52-59

Ostermann, B.; Huelke, M.; Kahl, A.:
Von Zäunen befreit - Industrieroboter mit Ultraschall absichern
65. Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium, 9. November 2010, Wuppertal - Vortrag.
In: Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium 2010-2011, Forschungsbericht Nr. 27 (Band 7), S. 19-39, 12 Lit., 13 Abb. Hrsg.: Pieper, R.; Lang, K.-H. Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie (ASER), Wuppertal 2012. ISBN: 978-3-936841-23-7 (Sprache:D)

Ostermann, B.; Huelke, M.; Kahl, A.:
Freed from fences – Safeguarding industrial robots with ultrasound
6th International Working on Safety Conference– Towards Safety Through Advanced Solutions

  • Abstract: PDF auf den Seiten der WOS 2012, Seite 73 (offline)
  • Präsentation: PDF auf den Seiten der WOS 2012 (offline)

Stengel, D.; Ostermann, B.; Ding, H.; Bortot, D.; Schiller, F.; Stursberg, O.; Bengler, K.; Huelke, M.; Som, F.; Strunz, U.:
An Approach for Safe and Efficient Human-Robot Collaboration
In 6th International Conference Safety of Industrial Automated Systems (Juni 2010, Tampere, Finnland)

Videos zum Projekt EsIMiP
Björn Ostermann - Teil 3: Netz und doppelter Boden des kollaborierenden Roboters

Düpjohann, W.; Ostermann, B.; Stengel, D.
Sicher und effizient
Computer & Automation (1-2013, S. 33)

Ostermann, B.; Huelke, M.; Kahl, A.
Freed from fences – Safeguarding industrial robots with ultrasound
Safety Science Monitor, Volume 17, Issue 1, 2013, Schweden

Ostermann, B.
Entwicklung eines Konzepts zur sicheren Personenerfassung als Schutzeinrichtung an kollaborierenden Robotern
Bergische Universität Wuppertal

Ostermann B, Koppenborg M, Staffel M, Paridon H, Hofmann S, Ahrends-Kroßner G, Fischer M, Schemel A, Wilbig E, Heider G.
Kamera-Monitor-Systeme zur Vermeidung von Abbiegeunfällen
BG Verkehr/DGUV, Hamburg/St. Augustin 2016, IFA-Forschungsprojekt Nummer 5134