Workshop "EN ISO 13849-1 Praxis"

Praktische Lösungen für den Hersteller im europäischen Binnenmarkt

Die Steuerungsnorm EN ISO 13849-1 stellt den Stand der Technik für den Steuerungsbau für Maschinen dar. Sie konkretisiert wesentliche Anforderungen des Anhang I, Nr. 1.2. der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Sie kennen sich bereits in der Theorie dieser Norm aus und haben sich auch schon mit der Software SISTEMA beschäftigt. Jetzt wollen Sie die Anforderungen der Steuerungsnorm an Hand praktischer Beispiele vertiefen. Dann ist dieser Workshop genau richtig für Sie.

Wir betrachten mit Ihnen zusammen die Anforderungen der Steuerungsnorm an dem praktischen Beispiel einer Bearbeitungszelle mit seinen unterschiedlichen Sicherheitsfunktionen. Dabei sollen folgende Sicherheitsfunktionen im Workshop behandelt werden:

  • Antriebsfunktionen
    (Stillsetzen und Verhinderung des unerwarteten Anlaufs von Antrieben)
  • Sichere Quittierung von Schutzeinrichtungen
  • Sichere Zuhaltung von Schutztüren
  • Not-Halt-Funktionen

Die Sicherheitsfunktionen werden anhand von frequenzgesteuerten sowie herkömmlichen elektrischen Antrieben und fluidischen Antrieben (Pneumatik und Hydraulik) demonstriert.

Bringen Sie bitte Ihren Laptop mit, damit Sie bei den Übungen direkt im Workshop selbst mitarbeiten können.

Wir haben viel Zeit für die Diskussion eingeplant.

Workshop Beispiel
Workshop Beispiel

To top

Seminardaten

Praktische Lösungen für den Arbeitgeber im europäischen Binnenmarkt

  • Termine:
    • 05. - 06. Dezember 2019
    • 06. - 07. Mai 2020
  • Zeit:
    • 1. Tag von 9:30 - 17:30 Uhr
    • 2. Tag von 9:00 - 16:30 Uhr
  • Ort:
    • Hilton Bonn
  • Teilnahmegebühr:

    990,- € zzgl. MwSt. für beide Tage

To top

Wer an dem Seminar teilnehmen sollte

Für das Seminar werden Grundkenntnisse der EN ISO 13849-1 vorausgesetzt.

Sie lernen anhand einer Bearbeitungszelle für verschiedene Situationen Sicherheitsfunktionen zu planen, das entsprechende Blockschaltbild aus Schaltplänen zu erstellen und das Performance Level mit SISTEMA zu bestimmen.

Mit dem Seminar wenden wir uns an Projektleiter, Ingenieure, Sicherheitsfachkräfte, technische Berater, sowie Aufsichtspersonen aus Deutschland und anderen EU-Staaten aus den Bereichen:

  • Hersteller / Importeure / Händler von Maschinen und Anlagen
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • „Eigenhersteller“
  • Maschinen- / Anlagenbetreiber
  • Prüf- und Zertifizierungsstellen
  • Marktaufsichtsbehörden
  • Berufsgenossenschaften

die im Rahmen Ihrer Tätigkeit erweiterte Kenntnisse über die Anwendung der EN ISO 13849-1 und deren praktische Anwendung haben müssen / sollten.

Referenten

Dr.-Ing. Björn Ostermann
Dr.-Ing. Björn Ostermann
Dipl.-Ing.(FH) Udo Schuster
Dipl.-Ing.(FH) Udo Schuster

To top

Unsere Themen

  • Überblick über die EN ISO 13849-1 zur Auffrischung
    • Bausteine des Performance Level (Kategorien, Zuverlässigkeitskennwerte (MTTFD), Diagnosedeckungsgrad (DCavg), Systematische Fehler
    • Risikoparameter (S‐, F‐ und P‐Parameter)
    • Softwaretool SISTEMA

  • Grundsätzliches Vorgehen bei dem Workshop-Beispiel
    • Normgerechte Beschreibung der Sicherheitsfunktionen
      • Auslösendes Ereignis
      • Sicherheitsbezogene Reaktion
      • Sicherer Zustand
      • Risikoeinschätzung
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile und Erstellung des sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramms für alle Sicherheitsfunktionen
    • Überprüfung der "Sicherheitsbezogenen Reaktion" für jede Sicherheitsfunktion bzgl. deren Erfüllung
    • Ermittlung der sicherheitsbezogenen Kennwerte
      • Zuverlässigkeitskennwerte (B10D-Werte; MTTFD-Werte)
      • Diagnosedeckungsgrad (DC-Werte)
    • Systematische Betrachtungen
      • Grundlegende Sicherheitsprinzipien
      • Bewährte Sicherheitsprinzipien
      • CCF-Maßnahmen
      • spezielle Betrachtungen im Zusammenhang mit pneumatischen Steuerungen
    • Durchführung der PL-Verifikation unter Zuhilfenahme des Softwaretools "SISTEMA"
  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf einen hydraulischen Antrieb
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile und Überprüfung ihrer sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit
    • Erstellung des sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramms
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA

  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf eine Gießmaschine mit Aluminiumschmelze
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile / Überprüfung ihrer sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit für eine ein‐/zweikanalige Lösung
    • Erstellung der sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramme
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA
  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf einen Roboter
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile / Überprüfung ihrer
      sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit
    • Erstellung der sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramme
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA

  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf elektrische / pneumatische Antriebe
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile / Überprüfung ihrer
      sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit
    • Erstellung der sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramme
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA

  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf elektrische / fluidische Antriebe
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile / Überprüfung ihrer
      sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit
    • Erstellung der sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramme
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA

  • Anwendung der EN ISO 13849-1 auf eine kraftbetriebe Schutzeinrichtung mit pneumatischem Antrieb
    • Beschreibung der Sicherheitsfunktion zur Minderung von Gefährdungen
    • Identifizierung der sicherheitsbezogenen Bauteile / Überprüfung ihrer
      sicherheitsbezogenen Leistungsfähigkeit
    • Erstellung der sicherheitsbezogenen Blockschaltdiagramme
    • Nachweis des erreichten PL mit Hilfe des Softwaretools SISTEMA

  • Zeit für Ihre Fragen

To top

Teilnahmegebühr

990,- € + MwSt.

To top

To top

VDSI-Weiterbildungspunkte

Unser Workshop im Rahmen der Maschinenbautage Köln ist vom VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. anerkannt. VDSI-Mitglieder erhalten als Weiterbildungsnachweis für die Teilnahme an dem Workshop 3 Punkte.

To top

Sprechen Sie uns gerne an

MBT Mechtersheimer GbR

Veranstaltungsteam
Tel.: 02208/5001877
Mail: info[a-t]maschinenbautage.eu

Bitte schicken Sie Ihre Anmeldungen an:

MBT Mechtersheimer GbR
Mail: info[at]maschinenbautage.eu
Tel.: 02208/5001877
Fax: 02208/5001878

To top

Anmeldung / Prospekt

Sie können sich schriftlich mit unserem Anmeldeformular anmelden:

oder Sie können Sie sich online anmelden:

 Online Anmeldung

  • bitte melden Sie sich dort zunächst mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an bzw. erstellen Sie sich ein Benutzerkonto. Zur Anmeldung wechseln Sie dann bitte zu der Unterseite "Veranstaltungsübersicht"

Gerne können Sie sich auch per Mail anmelden:

Mit der Anmeldung erkennen Sie unsere AGB an.

To top

Stimmen zum Workshop

  • Unseren Teilnehmern hat an der Veranstaltung besonders die fachliche Kompetenz der Referenten und die zufriendenstellenden Antworten auf gestellte Fragen gefallen.
  • Sie lobten den Praxisbezug, die vielen Beispiele und die offene Diskussion.
  • Kompakte Information zur Einführung in das Thema.
    Ralf Bögel
  • Sehr qualifitzierte Referenten.
    Thorsten Stahlheber